Kulterer - Feine Küche
UNIQUA
Koch - Brandschutztechnik
Österreichische Bundesforste AG
Druckerei Loibnegger
Semperit AG Holding
Feuerwerkstechnik Austria
Seite drucken

Landesverband Kärnten

30.08.2018

Sturmbedingt in Seenot...


...gerieten einige Personen am Donnerstagnachmittag auf den Kärntner Seen. Die Wasserrettung musste eingreifen und konnte Schlimmeres verhindern.

Gegen 16:20 Uhr wurde die Wasserrettung darüber verständigt, dass ein Kitesurfer am Ossiacher See in Seenot sei. Rettungsschwimmer der ÖWR-Einsatzstelle Sattendorf rückten aus; die Person war aber bereits an Land und nicht in Not. Kurze Zeit später meldete die Landesalarm- und Warnzentrale (LAWZ), dass am Faaker See ein Tretboot in Seenot sei. Als die Rettungskräfte mit dem Einsatzboot ausrückten, war es in der Nähe des Strandbades und somit nicht mehr in Gefahr. Die Faaker Rettungsschwimmer konnten dann in weiterer Folge aber zwei Jugendliche retten, die mit einem Ruderboot unterwegs waren. Am Ossiacher See informierte die Polizei die ÖWR, dass ein Segelboot Höhe Camping Berghof in Not sei. Die Rettungsschwimmer der ÖWR-Einsatzstelle Krumpendorf mussten zeitgleich am Wörthersee ein defektes E-Boot mit zwei Personen abschleppen. Gegen Abend folgte dann der nächste Alarm - am Ossiacher See war ein Surfer abgängig. Dieser Einsatz konnte aber rasch storniert werden.

Später trieb am Wörthersee ein herrenloses Segelboot, welches sich sturmbedingt losgerissen hatte. Es wurde von den Kumpendorfer Rettungsschwimmern wieder eingefangen und zum Steg gebracht. Am Klopeiner See waren abends Hilfeschreie wahrnehmbar, sodass der Notruf verständigt wurde. Die genaue Lage war vorerst nicht klar. Die in Not geratene Person konnte glücklicherweise von einem in der Nähe befindlichen Tretboot gerettet werden. Ein Einschreiten der Einsatzkräfte war nicht erforderlich.

Symbolfoto © ÖWR