Kulterer - Feine Küche
UNIQUA
Koch - Brandschutztechnik
Österreichische Bundesforste AG
Druckerei Loibnegger
Semperit AG Holding
Feuerwerkstechnik Austria
Seite drucken

Landesverband Kärnten

05.08.2018

Blaues Band vom Faaker See


Zum 54. Mal veranstaltete die ÖWR-Einsatzstelle Faaker See die traditionelle Seeüberquerung um das "Blaue Band vom Faaker See".

Bei perfekten Bedingungen, Wasser und Luft hatten morgens etwa 25°C, gingen heute 140 motivierte Schwimmer aus ingesamt acht Nationen an den Start der diesjährigen Seeüberquerung. Ziel war es, die 750 Meter lange Strecke von der Faaker-See-Insel bis ins Gemeindestrandbad Faak zurückzulegen. Unter den Teilnehmern waren auch Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser und seine Stellvertreterin Dr. Beate Prettner. Im Rahmen seiner Ansprache bei der Wettkampfbesprechung wies der Landeshauptmann auf die Wichtigkeit der Wasserrettung im Seeland Kärnten. Er ist stolz auf die Arbeit jedes einzelnen engagierten Wasserretters. Mehr dazu in der Aussendung des Landespressedienstes: "Kaiserliche" Faaker-See-Überquerung.

Für die Sicherheit der Hobbyschwimmer und Athleten sorgten rund 50 Rettungsschwimmer, die diese mit Booten, Kajaks und Surf-Rescue-Boards begleiteten. Alle kamen sicher ins Ziel - es gab keine Zwischenfälle.

Bereits weniger als 10 Minuten nachdem der Startschuss auf der Insel fiel, erreichte der Wiener Moritz Dittrich das Ziel. Er konnte sich mit einer Zeit von 9:06,6 auch in diesem Jahr wieder das "Blaue Band vom Faaker See" sichern. Bei der Siegerehrung konnten u.a. ÖWR- und 1. Landtagspräsident Ing. Reinhart Rohr, ÖWR-Vizepräsident und BGM Christian Poglitsch und ÖWR-Landesleiter Bruno Rassinger die Pokale und Urkunden an die Sieger (Top 3) der jeweiligen Altersklasse überreichen. Traditionell werden auch der jüngste und älteste Teilnehmer ausgezeichnet: Febe Bruynes (Jg. 2010, Zeit: 31:28,5) und Otto Schleich (Jg. 1940, Zeit: 17:16,2). Im Rahmen der ÖWR-Wertung konnten sich Katharina Trunk (ÖWR Faak, Zeit: 12:16,8) und Benjamin Moser (ÖWR Sattendorf, Zeit: 9:39,8) den Sieg sichern. Wir gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich zu ihren Platzierungen!

Die Ergebnisse finden Sie hier: my.raceresult.com

Medienberichte: folgen

LH Dr. Kaiser, LH-Stv. Dr Prettner und Mag. Regenfelder (Gemeindevorstand in Finkenstein) gingen

an den Start der 54. Seeüberquerung.

Um 10:00 Uhr erfolgte der Startschuss auf der Insel - 140 Teilnehmer stürzten sich ins

türkisblaue Wasser des Faaker Sees.

Gesamtsieger Moritz Dittrich mit Einsatzstellenleiter Michael Siter, M.A., Präsident Ing. Reinhart Rohr,
Vizepräsident und Bürgermeister Christian Poglitsch und ÖWR-Landesleiter Bruno Rassinger.