Kulterer - Feine Küche
UNIQUA
Koch - Brandschutztechnik
Österreichische Bundesforste AG
Druckerei Loibnegger
Semperit AG Holding
Feuerwerkstechnik Austria
Seite drucken

News-Archiv

16.10.2016

Fließwasserretter-Kurs 2016


19 Teilnehmer aus verschiedenen Einsatzstellen des Landesverbandes stellten sich dieser Herausforderung. Der Kurs dauerte drei Tage und fand im Großraum Villach statt.

Am Nachmittag des 14. Oktobers "checkten" die FWR-Anwärter in Faak am See ein. Nach Klärung der Formalitäten erfolgte die Kontrolle der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) und die wichtigsten Knoten wurden geübt. Abends verfolgten die Teilnehmer gespannt den Ausführungen der Kursleitung in punkto Gewässerkunde, Gefahren, Sicherheitsrichtlinien u.v.m.

Gleich am frühen Samstagmorgen erfolgte die erste Praxiseinheit im Bereich der Schottergruber der Fa. Smoliner - dort aber noch im Trockenen. Die Ausbildner bereiteten einzelne Stationen vor, die von den FWR-Trupps nacheinander abgearbeitet werden mussten. Geschult wurden u.a. der richtige Umgang mit der Schleifkorbtrage und dem Wurfsack sowie seiltechnische Basiselemente. Nach einer Stärkung durch den Versorgungstrupp des Landesverbandes verlegte man zur Gail. Die nächtlichen Regenfälle gestalteten ein anspruchsvolles Übungsgebiet. Das bisher Erlernte wurde erstmals im fließenden Gewässer umgesetzt. Die Schwerpunkte waren hierbei die verschiedenen Rettungstechniken sowie das Verhalten und Schwimmen im Fluss. Abends standen noch ein Vortrag zum Thema Einsatztaktik und eine Gruppenarbeit, bei der ein Nachteinsatz zu lösen war, am Programm.

Der Sonntag startete in der Früh mit einer Bootsübung auf der Drau. Die Kursteilnehmer konnten dabei die verschiedenen Bootstypen kennenlernen. Ziel war es, verschiedene Bergetechniken zu üben. Im Anschluss wurde der Kurs auf der Gail bzw. Gailitz im Bereich von Arnoldstein fortgesetzt. Dort wurden die Fähigkeiten, die einen Fließwasserretter auszeichnen, bei verschiedenen Prüfungsstationen kontrolliert. Dabei haben sich alle Kursteilnehmer gut geschlagen. Am Nachmittag versammelte man sich wieder bei der Einsatzstelle Faak. Kursleiter Michael Siter sowie sein Ausbildungsteam waren sehr zufrieden mit den Leistungen und der Motivation jedes einzelnen. Die Urkunden und Abzeichen wurden in Anwesenheit von Landesleiter Kernjak verliehen. Dieser dankte den nun neuen FW-Rettern für ihre Teilnahme am Kurs und wünschte alles Gute für zukünftige Einsätze im "weißen Wasser".

Das Ausbildnerteam rund um Kursleiter Michael Siter

Stolz halten die Kursteilnehmer ihr FWR-Abzeichen und die Urkunde in ihren Händen.
Die Ausbildner gratulieren recht herzlich!

 

Seitens der Landesleitung ergeht ein großes Dankeschön an die Freiwillige Feuerwehr Faak, die den Seminarraum zur Verfügung stellte, die Fa. Smoliner für das Trainingsgelände und den LV-Versorgungstrupp (mit den Mitgliedern der ÖWR Wolfsberg), der ausgezeichnet für das leibliche Wohl sorgte.

Medienberichte:

 

Weitere Bilder vom FWR-Kurs 2016 finden Sie auf Flickr - hier klicken.