Kulterer - Feine Küche
UNIQUA
Koch - Brandschutztechnik
Österreichische Bundesforste AG
Druckerei Loibnegger
Semperit AG Holding
Feuerwerkstechnik Austria
Seite drucken

News-Archiv

22.05.2016

Ende der Landesübung


Die Landesübung der Wasserrettung Kärnten fand heute ihr Ende und konnte insgesamt als sehr positiv bewertet werden.

Am 2. Tag wurden bis in die Nachtstunden weitere Szenarien an der Drau und am Freibach Stausee beübt. Danach erfolgte noch mit den befreundeten Organisationen ein gemeinsames Abendessen mit Erfahrungsaustausch. Allgemein herrschte über den Ablauf der Übung große Zufriedenheit: Es gab keine Verletzten, die Szenarien wurden sehr gut abgearbeitet, die Zusammenarbeit der eingesetzten Einsatzkräfte klappte hervorragend und kameradschaftlich. Übungen sind auch zum Lernen gedacht, und so konnte jeder einen neuen Erfahrungsschatz mit nach Hause nehmen und in Zukunft das Erlebte in die Einsätze einbringen. Die Übungsverantwortlichen waren ebenfalls mit dem Ablauf zufrieden, war es doch die erste Übung der Wasserrettung Kärnten in dieser Größenordnung. Sehr gut bewährte sich auch der Versorgungshänger, bestens betreut von den Wolfsberger Kollegen, die täglich mehr als 300 Essensportionen ausgaben - und alle waren mit dem Essen sehr zufrieden. Großer Dank gilt natürlich dem Bundesheer, das den TÜPl Glainach als zentrale Stelle für die Übung zur Verfügung gestellt hatte. Ein Fortsetzung solcher Übungen wird sicher erfolgen.

(Medien-) Berichte:

 

Fotodokumentation: